Gynäkologie und Geburtshilfe in der Allgemeinmedizin

Aufgrund des meist langjährigen Vertrauensverhältnisses zwischen Arzt und Patientin in der Allgemeinmedizin kommt es oftmals zu gynäkologischen Fragestellungen, vor allem in der Menopause oder in der Pubertät. Immerhin erfordern acht Prozent aller Hausarztbesuche gynäkologische Kenntnisse. Osteoporose, klimakterische Beschwerden, Unterbauchschmerzen und noch einige andere Krankheitsbilder gehören zur Routine des Praxisalltages und verlangen ein breites Wissensspektrum mit Diagnostik und Therapiemöglichkeiten. Somit gibt es einige gynäkologische und geburtshilfliche Fragestellungen, die in die hausärztliche Versorgung fallen.

Ort: Hörsaal B Datum: 24. September 2022 Zeit: 10:15 - 11:45 Sarah Hösel