WS1.1 Diabetes – Insulinisierung in der AM

In einem Team-based-learning Konzept sollen mittels Fallbeispielen Kenntnisse in der Umstellung der Therapie von oralen Antidiabetika auf Basalinsulin Therapien (BOT) bei DM Typ 2 PatientInnen erarbeitet werden. Die Grenzen und Möglichkeiten in der AM Praxis werden dabei besonders berücksichtigt.

Vorwissen zu Mono-, Dual- und Tripple-Therapien mit oralen Antidiabetika (Metformin, DPP4-Hemmer, SGLT2-Hemmer, GLP1 Rezeptor Agonisten, Pioglitazone, Sulfonylharnstoffe) wird für den Workshop vorausgesetzt und nur teilweise wiederholt. Zur Wiederholung können die Leitlinien der Österreichischen Diabetes Gesellschaft (www.oedg.at) kostenlos herangezogen werden.

Die Inhalte werden durch Fallbeispiele erörtert. Dabei wird es um PatientInnen gehen, welche sich am Einstieg zu einer Insulintherapie befinden.

Inhalte

  • Grundlagen zu Wirkkurven des Insulin
  • Einstieg in die Insulintherapie
  • Korrekturen bei BOT
  • Einblicke in den Alltag der Einstellung in der Hausarztpraxis

Ziel

Die Teilnehmer sollen nach dem Workshop:

  • die Indikation zum Beginn der BOT (Basal Insulin Therapie) stellen können
  • die Erstverschreibung und Korrektur der Insulineinheiten vornehmen können
  • in der Lage sein Schwierigkeiten beim Einstellen von Insulin identifizieren
  • Verständnis über die unterschiedlichen Wirkkurven verschiedener Insuline besitzen

 

Skills
Ort: Seminarraum 1 Datum: 13. Oktober 2018 Zeit: 10:00 - 11:30 Susanne Pusarnig Jonas Rech